Charakter

Der Pit Bull Terrier ist ein sehr selbstbewusster, starker Hund mit einer robusten Gesundheit. Er gilt bis ins hohe Alter ( Lebenserwartung ca. 12 Jahre ) als verspielt und klettert gerne, was bei der Sicherung des Auslaufgrundstückes bedacht sein sollte. Da er sehr energievoll ist und über einen ausgeprägten Jagdinstinkt verfügt, sollte er genügend anspruchsvolle Beschäftigung und Auslaufmöglichkeiten haben, um seine Energie sinnvoll abzubauen. Er mag Kinder und ist ein guter Spielkamerad, wenn der Besitzer ihn von früher Jugend an entsprechend sozialisiert und positiv auf Kinder prägt. Grundsätzlich ist der Pit Bull Terrier ein sehr einnehmender Hund und reagiert auf seine Artgenossen eher ablehnend. Eine konsequente Erziehung zum Gehorsam und eine entsprechende Ausbildung sind deshalb notwendig.


Aggressives Verhalten gegenüber Menschen ist ungewöhnlich für diese Hunde, da sie als freundlich und ihrem Halter ergeben gelten. Das mag darauf zurück zu führen sein, das es den Hundebesitzern bei den Hundekämpfen zu jedem Zeitpunkt möglich sein musste in die Kämpfe einzugreifen, um die kämpfenden Hunde zu trennen und deshalb die Hunde unter allen Umständen gehorchen mussten. Ein gezielter Ausleseprozess bei der Zucht betraf Hunde, die aus Schmerz oder Angriffslust Menschen während eines Hundekampfes oder in anderen Situationen attackiert oder verletzt haben. Pit Bull Terrier geben selten Laut, sind auch Fremden gegenüber meist freundlich und deshalb als Wachhunde nur bedingt geeignet. Er ist wegen seiner Nervenstärke und Intelligenz in einigen Ländern als „Search & Rescue“ Hund ( Such – und Rettungshund ) geschätzt und auch als Arbeitshunde sind sie z. B. in Amerika sehr beliebt und werden in den unterschiedlichsten Aufgabenbereichen ( Familienhunde, Wachhunde auf den Farmen, Viehhüter ) eingesetzt.